MARKTKOST stellt vor: Gerstoni® Gourmet-Gerste aus dem Schaumburger Land

© Isak Engström (Unsplash)

Superfoods sind mittlerweile in unserem Alltag angekommen. Doch nicht immer muss es der neueste Schrei aus Übersee sein, auch in Deutschland gibt es viel zu entdecken. Neu bei uns eingezogen: Gerstoni Gourmet-Gerste.

Wir alle kennen Quinoa, Chia oder Açaí – Superfoods sind aus unserem Speiseplan nicht mehr wegzudenken. Leider schlägt der weite Transportweg ganz schön zu Buche, denn sie werden zum Großteil aus Südamerika importiert. Weite Strecken über Tausende Kilometer verursachen rund doppelt so viele Emissionen wie heimische Produkte.

Doch auch Deutschland hat Powerfoods zu bieten und die können sich sehen lassen! Neben heimischen Beeren und Grünkohl werden auch alte Getreidesorten, so-genannte Urkörner, wieder beliebter. Eins davon, die Gerstoni® Gourmet-Gerste aus dem Schaumburger Land, ist neu in den Speiseplan bei MARKTKOST eingezogen.

© Karin Dieckmann

Gerste ist eines der ältesten kultivierten Getreide der Menschheit. Sie wurde vor ca. 10.000 Jahren domestiziert und galt im antiken Ägypten sogar als „heiliges Korn“. Sie gehört zu den Süßgräsern, kann sowohl über die kalte Jahreszeit als Wintergerste als auch über den Sommer angebaut werden. Auf den Feldern kann man sie gut an den langen Grannen der Ähren erkennen, die ganz rau sind und sich ein bisschen wie Sandpapier anfühlen.

© Karin Dieckmann

Heute kennen wir sie normalerweise als Hauptbestandteil von Bier – doch da hört ihr Potenzial noch lange nicht auf! In den vergangenen Jahren wurde die Gerste von Diplom-Ökotrophologin Karin Dieckmann in Niedersachsen als Lebensmittel und Powerfood wiederentdeckt und ist seitdem unter der Marke „Gerstoni®“ auf dem Markt. Ganz besonders gesund ist bei Gerstoni® das enthaltene Beta-Glucan, ein löslicher Ballaststoff, der den Stoffwechsel in vielfältiger Weise positiv reguliert und zum Beispiel überschüssiges Cholesterin bindet.

© Karin Dieckmann

Doch nicht nur das Beta-Glucan macht Gerstoni® so spannend. Die vielfältigen Möglichkeiten, wie die Gerste beim Kochen verwendet werden kann und ihre Regionalität begeistern uns. So wird sie bei uns besonders gern als klimafreundliche und kalorienbewusstere Alternative zu Reis verwendet, aber auch kalt im Salat und im Dessert schmeckt sie hervorragend!

© Karin Dieckmann
© Karin Dieckmann
© 2024 MARKTKOST Lunch as a Service GmbH

MARKTKOST News

Erhalte regelmäßig Neuigkeiten zum Thema Mitarbeiter Benefits und gesundes Mittagessen am Arbeitsplatz!
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner